piwik-script

Deutsch Intern
    Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

    Exkursion: Auf den Spuren von Oktoberrevolution und russischem Berlin der 20er Jahre

    Date: 28.02.2018, 00:00 - 00:00
    Category: (Block-)Seminare, B, C, D
    Organizer: Slavistik
    Speaker: Sarah Schumayer

    Die Exkursion wird wie ein Seminar gewertet.

    Herzliche Einladung zur Fachexkursion „Auf den Spuren von Oktoberrevolution und russischem Berlin der 20er Jahre“ vom 9.–10.4.2018

    2017 war das Jubiläumsjahr der Oktoberrevolution. Einige Ausstellungen waren bzw. sind diesem Jahrhundertereignis gewidmet, so auch im Deutschen Historischen Museum in Berlin. Dort werden die revolutionären Ereignisse unter dem Titel „1917. Revolution. Russland und Europa“ reflektiert und den Besuchern präsentiert. Dorthin werden wir uns auf den Weg machen, um selbst ein Bild davon zu bekommen.

    Die Umbrüche und der Bürgerkrieg in Russland führten zu massenhaften Auswanderungen russischer Bürger, darunter v.a. Intellektuelle und politische Gegner. Diese begaben sich zu einem großen Teil nach Berlin, der damaligen Hauptstadt der Weimarer Republik, um dort für kurze Zeit das kulturelle Leben mitzuprägen, bevor Hyperinflation und zunehmende politische Instabilität sie erneut zur Auswanderung nach Frankreich oder in die USA zwangen. Wir werden auf den Spuren der russischen Emigranten in Berlin wandeln und ihre damaligen zentralen Wohn- und Schaffensstätten aufsuchen – lässt sich noch etwas erkennen aus jener Zeit? Was blieb übrig vom „russischen Berlin“ der 1920er Jahre?

    Den Abend werden wir nach Belieben (auf freiwilliger Basis) mit einem Kulturprogramm ausfüllen.

    Je nach Interesse lässt sich die Exkursion durch einen Besuch mit Führung bei der Russischen Botschaft ergänzen.

    Vorbesprechungstermin ist am 31.1.2018 16-18 Uhr in Raum 7.U.13. Hier werden organisatorische Dinge besprochen und in die Thematik der Exkursion eingeführt.

    Zur verbindlichen Teilnahme an der Exkursion ist im Sekretariat der Slavistik (7.U.12) bis zum 28.2.2018 das SEPA-Einzellastschriftmandat zum Einzug des Teilnahmebetrag von 20€ abzugeben (die Formulare sind dort auch erhältlich).

    Hinweis zur Anrechnung: Es können ECTS im Bereich ASQ und FSQ erworben werden. Hierfür sind die Teilnahme am Vorbesprechungs- und Nachtermin obligatorisch, ebenso die Vorbereitung eines 10-minütigen Referats zu einem Aspekt des russischen Berlin der 20er Jahre. Dieses soll an passender Stelle während der Exkursion vorgetragen werden. Außerdem muss ein Handout über 5 Seiten zu diesem Thema verfasst werden.

    sb@home

    Back

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Social Media
    Contact

    Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz
    Hubland Campus Nord
    Oswald-Külpe-Weg 82
    97074 Würzburg

    Phone: + 49 931 31-86867
    Email

    Find Contact

    Hubland Nord, Geb. 82