Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Sind wir noch zu retten? Aspekte der Nachhaltigkeit - Ökologische Intensivierung

Datum: 23.06.2016, 19:15 - 20:45
Kategorie: Vorträge/Workshops
Ort: Wittelsbacherpl. - HS 2 (Raum 02.401)
Veranstalter: Studierendenvertretung

Ringvorlesung des Referat für Ökologie der Studierendenvertretung Würzburg

Katastrophen wohin das Auge blickt. Woran hält man sich, wenn alles andere nicht mehr hält? Der „Nachhalt“, als letzter Rettungsgriff, verspricht einen stabilen Zustand ohne Crashs und eine lebenswerte Zukunft für alle. Nachhaltigkeit ist heute mehr denn je ein omnipräsenter Begriff, doch vielleicht handelt es sich dabei auch nur um eine inhaltsleere Hülle und ideologische Täuschung? Expertinnen und Experten der Universität Würzburg zeigen in einer speziellen Vorlesungsreihe jeweils ihren Blickwinkel auf die Herausforderungen, vor der unsere Welt in den Bereichen Ökologie, Wirtschaft und Soziales steht und stellen sich im Anschluss spannenden Diskussionen - Für alle die schon immer wissen wollten, was es mit diesem ständig malträtierten Begriff der Nachhaltigkeit eigentlich so auf sich hat!

Organisiert und moderiert wird die Veranstaltungsreihe durch das Referat für Ökologie der Studierendenvertretung der Universität Würzburg mit freundlicher Unterstützung durch den Naturwissenschaftlichen Verein Würzburg e.V..

 

  • 23.6. Prof. Dr. Ingolf Steffan-Dewenter: Ökologische Intensivierung: Bestäuber, Biologische Schädlingskontrolle und Bodenfruchtbarkeit können zur nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln beitragen
  • 14.7. Dr. Manuela Scheuermann: Investing in the Future we want - Die Vereinten Nationen und die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Zurück

Social Media
Kontakt

Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz
Hubland Campus Nord
Oswald-Külpe-Weg 82
97074 Würzburg

Tel.: + 49 931 31-86867
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 82